So geht man Anonym ins Netz: IP Adresse mit Freeware verschleiern

Tragen Sie Ihre Adresse gut sichtbar für alle auf einem großen Schild mit sich herum, wenn Sie durch die Stadt gehen, den Arzt oder Ihre Bank aufsuchen? Was uns hier nie im Traum einfallen würde, ist für die meisten beim Surfen im Internet an der Tagesordnung. Benutzen Sie beim Einwählen ins Internet eine feste IP Adresse, weil Sie sich über einen eigenen Server, z.B. ein Firmennetzwerk, einwählen, so kann Ihr Gegenüber über diese Adresse Ihren Standort bis auf wenige Meter genau nachverfolgen.

Gehen Sie über Ihren Provider ins Netz, erhalten Sie von ihm jeweils eine der ihm zur Verfügung stehenden, gerade freien IP-Adressen zugewiesen, die jedem Rechner, den Sie anwählen, sichtbar angezeigt wird. Die Rückverfolgung ist dabei zwar schwieriger, aber zusammen mit Ihren Verbindungsdaten sitzen Sie trotzdem auf dem Präsentierteller. Was Sie auch tun: Alles wird protokolliert und Sie haben keine Kontrolle darüber, wer was über Sie weiß. Die Lösung: Benutzen Sie zum Einwählen einen anonymen Proxyserver. Und da viele User nicht firm genug sind, diese Einstellungen in ihrem Browser selbst vorzunehmen, gibt es eine ganze Reihe Programme, die das automatisch übernehmen. Einmal installiert, agieren sie im Hintergrund und verschleiern die IP Adresse durch kontrolliertes Einwählen über frei verfügbare Proxy-Server. Programme wie beispielsweise Free Hide IP, Tor-Browser, Tor Vidalia Bundle, IP Hider oder SmartHide sind kostenlos als Download erhältlich und ruckzuck installiert.

Benutzeranmeldung

Random Bild

stempel.jpg

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 0 Gäste online.
Impressum   :   Kontakt